Aktuelles

Hessischer Verlagspreis 2021

Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn überreichte am 29.06.2021 im Schloss Bad Homburg in feierlichem Rahmen den Hessischen Verlagspreis.
Erstellt am 30.06.2021


Der mit 15.000 Euro dotierte Hauptpreis geht an die Frankfurter Verlagsanstalt. Den Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro bekommt der Furore Verlag. Der Hessische Verlagspreis wird seit 2018 gemeinsam mit dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. vergeben.

„Die diesjährigen Preisträger des Hessischen Verlagspreises zeigen eindrucksvoll die große Bandbreite und hohe Qualität des verlegerischen Arbeitens in Hessen“ so Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn. „Das literarische Programm der Frankfurter Verlagsanstalt schenkt mit beeindruckender Konsequenz junger Literatur wie etablierten Stimmen das Vertrauen. Weltweit einzigartig und damit zurecht ausgezeichnet, ist der auf Musiknoten von Komponistinnen spezialisierte Furore Verlag aus Kassel.

Lothar Wekel, Vorsitzender des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins, ergänzt: „Dieser Preis, der heute verliehen wird, ist ein Signal. Ein deutlicher Hinweis in einer Zeit, in der es besonders um Sichtbarmachung von Buch und von Büchern und um Verlagsarbeit geht. Genau genommen um Bücher aus Verlagen, die keine Blockbuster oder Serien produzieren, und die zumeist auf keiner Sellerliste stehen. Bücher aber, die aus einer tiefen Überzeugung in einem Verlag entstanden sind und an denen engagiert gearbeitet wurde. Ein Preis auch für Bücher, die in Verlagen publiziert wurden, die für Vielfalt stehen, die mutig genug Passionen mit dem lesenden Publikum zu verbinden verstehen.“

Der Verlagspreis ist Teil einer Initiative zur Verlagsförderung des Landes Hessen und des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. Er verfolgt das Ziel, die kulturelle Vielfalt der Verlage in Hessen zu würdigen, sie zu unterstützen und zu erhalten. Außerdem sollen mit ihm die Verbreitung und der Vertrieb von Büchern gefördert und die komplexe und herausfordernde Verlagsarbeit in einer anspruchsvollen Phase sämtlicher Digitalisierungsaktivitäten in den Mittelpunkt gestellt werden.

 

 

 


25.08.2021

Präsentation im Netz: Buchhandlungen und Verlage im Saarland

Unternehmen der Buchbranche stellen sich vor.

01.07.2021

Corona-Arbeitsschutzverordnung verlängert und angepasst

Die Corona-Arbeitsschutzverordnung wird für die Dauer der pandemischen Lage bis einschließlich 10. September 2021 verlängert. Grundlegende Regelungen bleiben bestehen.

30.06.2021

Hessischer Verlagspreis 2021

Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn überreichte am 29.06.2021 im Schloss Bad Homburg in feierlichem Rahmen den Hessischen Verlagspreis.