Aktuelles

62. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Deutschlands beste Vorleserin 2021 kommt aus Rheinland-Pfalz. „Unsere“ Landessiegerin hat auch das Bundesfinale in Berlin gewonnen.
Erstellt am 01.10.2021


Lucie Mathias, 12 Jahre, Schülerin des Gymnasiums am Römerkastell in Bad Kreuznach, setzte sich heute beim Bundesfinale des 62. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels gegen die 15 anderen Sieger*innen der Landeswettbewerbe durch. Sie las einen dreiminütigen Auszug aus „Bleistiftherz“ von Elin Hansson (Hummelburg Verlag) vor.

Das Finale fand beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) in Berlin statt und wurde als Livesendung über die Online-Kanäle der ARD, von KiKA, des rbb und des Vorlesewettbewerbs gestreamt. Eine Aufzeichnung des Finales ist weiterhin unter www.vorlesewettbewerb.de/finale und ein Jahr lang in der ARD Mediathek unter www.ardmediathek.de/ard/kinderfamilie abrufbar.

Wegen der Pandemie reichten die Schülersieger*innen ihre Vorleseparts ab den Regionalentscheiden per Video über ein Portal des Vorlesewettbewerbs ein. Beim Bundesfinale am 1. Oktober 2021 lasen die Kinder nun erstmals seit den Schulentscheiden wieder live und vor Ort.

In der Live-Show wählte eine dreiköpfige Jury die Siegerin. Zur Jury gehören: Angelika Schaack (Hörbuchverlegerin und Jury-Sprecherin), Tim Gailus (KiKA-Moderator, u.a. „Team Timster“) und Jonna Bürger (Siegerin des Vorlesewettbewerbs 2020).

Alle Finalist*innen erhalten ein Medienpaket mit Büchern und einem Hörbuch. Die Bundessiegerin gewinnt zusätzlich den Wanderpokal, eine Lesung mit einem oder einer Jugendbuchautor*in an ihrer Schule sowie einen BücherScheck im Wert von 50 Euro. Sie wird zudem eingeladen, als Jurymitglied am Finale des nächsten Vorlesewettbewerbs teilzunehmen. Die Bibliothek der Schule der Bundessiegerin erhält zusätzlich eine Auswahl von ca. 40 aktuellen Kinder- und Jugendbüchern, darunter auch die Titel, aus denen die Landessieger*innen beim Bundesfinale vorgelesen haben.

Die experimenta gGmbH in Heilbronn ist bundesweiter Förderer des Preises. Der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V., die Sparda Bank Hamburg, die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg und der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank Hessen fördern die Entscheide auf der regionalen Ebene.

Weitere Informationen unter www.vorlesewettbewerb.de


13.10.2021

Nachruf Dr. Ulrike Henschel

Der Landesverband trauert um ein Vorstandsmitglied.

12.10.2021

Rheinland-pfälzische Verlage auf der Frankfurter Buchmesse

Rund 50 Veranstaltungen an fünf Messetagen: Lesungen, Buchvorstellungen, Diskussionen, Autorengespräche

11.10.2021

Hessische Verlage auf der Frankfurter Buchmesse

Auftritt der hessischen Verlage in Halle 3.1 B91 mit filmischen Interviews der Verleger*innen des Gemeinschaftsstandes und analoger Veranstaltung im Rahmen des Bookfest City in der Frankfurter Innenstadt