Aktuelles

62. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Drei Landessiegerinnen gekürt. Beste Beteiligungswerte im bundesweiten Ranking für Rheinland-Pfalz, Hessen und das Saarland!
Erstellt am 27.05.2021


Die Landessiegerinnen der drei Bundesländer:

  • Hessen: Ella Behnen, Liebigschule in Gießen
  • Rheinland-Pfalz: Lucie Mathias, Gymnasium am Römerkastell in Bad Kreuznach
  • Saarland: Ava Dörr, Saarpfalz-Gymnasium in Homburg/Saar

Sie dürfen als beste Vorleserinnen ihres Bundeslandes die Fahrt nach Berlin antreten, um im September am großen Bundesfinale teilzunehmen.

Auch in der Wettbewerbsrunde 2020/21 haben Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland ihre Position als Spitzenreiter im bundesweiten Ranking behalten: Die besten Beteiligungswerte erzielte Rheinland-Pfalz mit 47 % aller teilnahmeberechtigten Schulen, gefolgt von Hessen mit 46,5 % und dem Saarland mit 46 %.

Zum zweiten Mal musste der Vorlesewettbewerb coronabedingt in digitaler Form durchgeführt werden. Die Schüler*innen der 6. Klassen hatten für die Landesentscheide ihre Lesungen als Video eingereicht. Die Jurys sichteten die Beiträge am PC und ermittelten schließlich in einer virtuellen Jurysitzung die Siegerinnen.

Um beim Landesentscheid teilnehmen zu können, müssen die Schüler*innen bereits siegreich aus den Klassen-, Schul-, Stadt- bzw. Kreis- und Bezirksentscheiden hervorgegangen sein. Diese Hürden hatte die drei souverän genommen und sich auch jeweils gegen starke Konkurrenz aus ihren Bundesländern durchgesetzt.

Den Vorlesewettbewerb – ein Klassiker der Leseförderung – gibt es seit 1959. Er zählt zu den größten bundesweiten und populärsten Schülerwettbewerben und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Zentrales Anliegen ist es, Kindern Spaß am Lesen zu vermitteln und sie zu ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen. Lesetechnik und Textverständnis werden spielerisch eingeübt. Kinder machen so die Erfahrung, dass Bücher zwischen Spannung, Unterhaltung und Information viele Facetten bieten und Lesen ebenso wie Vorlesen neue Welten eröffnet.

Bereits zum fünften Mal unterstützt die Sparda-Bank Hessen eG mit Mitteln aus dem Gewinn-Sparverein bei der Sparda-Bank Hessen e.V. den Wettbewerb. Das Finanzinstitut möchte mit diesem Engagement dazu beitragen, die Leseförderung in Hessen und auch bundesweit weiter auszubauen.

Erstmals engagiert sich die experimenta gGmbH als bundesweiter Förderer.

Weitere Informationen unter www.vorlesewettbewerb.de


16.06.2021

Frankfurter Buchmesse für rheinland-pfälzische Verlage: Erste Veranstaltung auf dem „Podium Rheinland-Pfalz“ kostenlos!

Gemeinschaftspräsentation rheinland-pfälzischer Verlage auf der Frankfurter Buchmesse 2021! Anmeldeschluss 15. Juli 2021

28.05.2021

Hessischer Verlagspreis 2021

Hauptpreis geht an die Frankfurter Verlagsanstalt. Der Furore Verlag in Kassel wird mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Eine Initiative zur Verlagsförderung des Landes Hessen und unseres Landesverbandes.

27.05.2021

62. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Drei Landessiegerinnen gekürt. Beste Beteiligungswerte im bundesweiten Ranking für Rheinland-Pfalz, Hessen und das Saarland!