Corona-Regeln ...

… in Hessen

Einzelhandel

  • Alle Geschäfte sind geöffnet ohne Quadratmeterbegrenzung.
  • Es gelten weiterhin Maskenpflicht und Abstandsregeln (Mindestabstand 1,5 m zu Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören).

Veranstaltungen ab 25 Personen (Theater, Kino, Kulturveranstaltungen etc.)

  • Mit Auflagen möglich, u.a. Abstands- und Hygienekonzept, Testpflicht in Innenräumen, Kontaktdatenerfassung
  • Maximale Teilnehmer: 750 Innen bzw. 1.500 außen (Geimpfte und Genesene zählen nicht mit). Größere Veranstaltungen genehmigungspflichtig. In geschlossenen Räumen mit mehr als 100 Teilnehmer*innen sind nur Personen mit Negativnachweis zugelassen.
  • Ausnahmen weiterhin bspw. für berufliche Zusammenkünfte
  • Aufhebung der Maskenpflicht im Freien. Maske empfohlen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können.
  • Maskenpflicht (med. Masken) in Innenräumen bis zum Sitzplatz.

Regelungen für Genesene und Geimpfte

  • Geimpfte und Genesene werden bei Veranstaltungen mit Personenbegrenzungen nicht mitgezählt.
  • Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht befreit.
  • Es besteht weiterhin die Pflicht zum Maske-Tragen und das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln.
  • Keine Quarantänepflicht nach Reisen oder Kontakt zu Infizierten. Ausnahme: Es bestand Kontakt zu einer in Deutschland noch nicht verbreiteten Virusvariante oder Einreise aus einem Virusvarianten-Gebiet.

Aktuelle Coronavirus-Schutzverordnung (Konsolidierte Lesefassung, Stand 25. Juli 2021)
Aktuelle Inzidenzwerte Hessen


    … in Rheinland-Pfalz

    Einzelhandel

    • Alle Geschäfte sind geöffnet mit Personenbegrenzung (max. eine Person pro 5 qm Verkaufsfläche).
    • Es gelten weiterhin Maskenpflicht und Abstandsregeln (Mindestabstand 1,5 m zu Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören).

    Veranstaltungen ab 25 Personen (Theater, Kino, Kulturveranstaltungen etc.)

    • Innen: max. 350 Teilnehmer*innen. Es gelten Abstandsgebot, Maskenpflicht, Pflicht zur Kontakterfassung.
    • Außen: max. 500 Teilnehmer*innen. Es gelten Abstandsgebot und Maskenpflicht. Die Maskenpflicht entfällt, wenn der Veranstalter die Testpflicht für alle Teilnehmer*innen vorsieht.
    • Bei Geimpften und Genesenen entfällt die Testpflicht. Bei Kontaktbeschränkungen werden sie nicht mitgezählt.

    Corona-Bekämpfungsverordnung (in Krafttreten am 2. Juli 2021)
    Aktuelle Inzidenzwerte Rheinland-Pfalz


    … im Saarland

    Einzelhandel

    • Alle Geschäfte sind geöffnet mit Personenbegrenzung: ein/e Kund*in pro 5 qm Verkaufsfläche. Bei Einhaltung des Mindestabstandes sind vier Kund*innen unabhängig von der Gesamtfläche stets zulässig.
    • Es gelten weiterhin Maskenpflicht und Abstandsregeln auch in den Wartebereichen (Mindestabstand 1,5 m zu Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören).

    Veranstaltungen

    • Öffentliche und private Veranstaltungen sind bis zu einer jeweiligen Auslastung von 50 Prozent der für die Veranstaltungsstätte ordnungsrechtlich geltenden Personenhöchstzahl zulässig.
    • Innenbereich: in jedem Fall sind in geschlossenen Räumen bis zu 250 Personen gleichzeit erlaubt.
    • Außenbereich: in jedem Fall sind bei Veranstaltungen unter freiem Himmel bis zu 500 Personen gleichzeitig zulässig. 
    • Veranstaltungen mit mehr als 20 Personen sind der zuständigen Ortpolizeibehörde anzuzeigen. Die Kontaktnachverfolgung ist vom Veranstalter sicher zu stellen, die geltenden Hygienevorschriften sind einzuhalten und ein negativer Testnachweis der Teilnehmer*innen ist erforderlich.

    Aktuelle Landesverordnung (in Krafttreten am 23. Juli 2021)
    Aktuelle Inzidenzwerte Saarland

    Für alle Bundesländer

    Arbeitsschutzverordnung
    zum 1. Juli angepasst

    Es entfällt:

    • 10qm-Vorgabe pro Person in mehrfachbelegten Räumen/Büros
    • Vorgaben zur Einführung von Home-Office

    Weiterhin gilt:

    • Vorgabe, notwendige Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren
    • Erstellung und Einhaltung betrieblicher Hygienepläne
    • Testangebotspflicht zweimal pro Woche für alle in Präsenz Arbeitenden. Ausnahmen sind vollständig Geimpfte bzw. von einer CoViD-19-Erkrankung Genesene. Die Beschäftigten sind nicht verpflichtet, die Testangebote wahrzunehmen sowie dem Arbeitgeber Auskunft über ihren Impf- bzw. Genesungsstatus zu geben.
    • zur Verfügung stellen von medizinischen Masken, wenn durch andere Maßnahmen kein ausreichender Schutz gewährleistet werden kann
    • Sorgfaltspflicht zur Einhaltung des Infektionsschutzes während der Pausen.

    Die neue Arbeitsschutzverordnung gilt vorerst bis zum 10. September.

    Inzidenzwerte
    Bitte halten Sie bei steigenden Inzidenzwerten in Ihrem Landkreis oder Ihrer Stadt Kontakt zu Ihrer Behörde vor Ort und erfragen Sie ggfs. verschärfte Bestimmungen in Ihrer Kommune.


    In der Geschäftsstelle stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung. Bitte teilen Sie uns Ihre Anliegen und Fragen mit, gerne per Mail. Wir werden für Sie recherchieren und uns mit Antworten bei Ihnen zurückmelden.

    Bitte beachten Sie, dass wir keine rechtsverbindlichen Auskünfte geben können. Wir tun aber alles, um Ihnen eine Orientierung zu geben. Außerdem weisen wir darauf hin, dass sich die Rechtslage aufgrund ihrer Dynamik jederzeit ändern kann, und empfehlen, die Änderungen in den jeweiligen Landesverordnungen über die Homepage Ihrer Landesregierung selbst im Auge zu behalten.